Zisternenreinigung

Reinigung Ihrer Regenwasserzisterne (Zisternenreinigung)

Eine Regenwasserzisterne kann die Wasserrechnung deutlich reduzieren, besonders wenn das gesammelte Regenwasser für die Gartenbewässerung oder WC-Spülung genutzt wird. Hin und wieder braucht die Zisterne allerdings eine Reinigung, die auf alle Fälle von einem Fachpersonal durchgeführt werden sollte.

Regenwasserzisternen bieten den großen Vorteil, dass sie Regenwasser sammeln können, welches später für unterschiedliche Einsatzzwecke verwendet werden kann. Sehr beliebt ist die Bewässerung des eigenen Gartens. Damit wird nicht nur Geld gespart, sondern das gesammelte Wasser ist zudem mit natürlichen Nährstoffen versehen, die für Pflanzen sehr gut sind. Darüber hinaus sind bei modernen Häusern oftmals die WC-Anlagen an die Zisterne gekoppelt.

Damit das Wasser klar und gereinigt wird, gibt es bei einer Zisterne zahlreiche Möglichkeiten und Systeme. Häufig werden in den Regenrinnen Fallfilter oder Kiesfilter verbaut, die bereits vor dem Eintreffen in die Zisterne das Wasser aufbereiten. Darüber hinaus bildet sich am Boden der Zisterne eine Sedimentschicht, die für eine weitere natürliche Reinigung des Wassers sorgt. Die Bildung dieser Schicht kann mehrere Jahre dauern, allerdings sollte sie nicht dicker als 5 cm sein.

Trotz der natürlichen Reinigungskraft sollte eine Zisterne alle fünf bis zehn Jahre gereinigt werden, um weiterhin eine hohe Wasserqualität zu gewährleisten.

Zisternenreinigung nur von Profis

Die Zisternenreinigung ist keineswegs ein Unterfangen, das von jedermann durchführbar ist. Besonders der geringe Sauerstoffgehalt in der Zisterne birgt eine große Gefahr, weshalb eine Reinigung von Profis unabdinglich ist. Zudem ist für eine wirklich gründliche Reinigung spezielles Equipment erforderlich.

Gründlicher Reinigungsvorgang

Zuerst muss die Zisterne entleert werden. Zu diesem Zweck wird zu Beginn die Trinkwassernachspeisung (sofern vorhanden) deaktiviert. Anschließend wird die Entleerung der Zisterne mittels einer Pumpe in die Wege geleitet. Während des Entleerungsvorgangs wird die Sedimentschicht aufgewirbelt, sodass sich die Schmutzpartikel mit dem restlichen Wasser vermengen und so abgefördert werden.
Sobald die Zisterne geleert wurde, beginnt die eigentliche Reinigung. Mit Hilfe eines Hochdruckreinigers werden Verunreinigungen an den Wänden der Zisterne entfernt. Das Abwasser inklusive Schmutzpartikel wird simultan von einer Pumpe aus der Zisterne gefördert. Selbstverständlich werfen wir bei der Reinigung auch einen Blick auf den Zustand der Wände der Zisterne – hierdurch können ebenfalls Verunreinigungen verursacht werden.

Gründliche Inspektion der Filteranlagen

Nach der eigentlichen Reinigung der Zisterne inspizieren wir noch sämtliche Filteranlagen. Besonders in den Kiesfiltern können sich Ablagerungen sammeln, die eine Trübung des Wassers verursachen. Mit Hilfe unterschiedlicher Techniken und Spülungsverfahren versuchen wir die Filter wieder instand zu setzen. In vereinzelten Fällen ist ein Tausch der Filter unerlässlich. Durch die enge Zusammenarbeit mit renommierten Unternehmen in der Umgebung können wir Ihnen schnell und kostengünstig Ersatzfilter beschaffen.

Im Zuge der Überprüfung der Filteranlagen werfen wir auch direkt einen Blick auf die Zuleitungen und Rohre. Sollten sich Ablagerungen festgesetzt haben, so entfernen wir diese natürlich unverzüglich. Schäden an den Leitungen können wir bei Bedarf ebenfalls kostengünstig reparieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein unverbindliches Angebot.

Zisternenreinigung
5 (100%) 15 votes